BOOKCAMP CUP 

  EISHOCKEY TURNIERE  
 INTERNATIONALE EISHOCKEY TURNIERE  
IN DER TSCHECHISCHEN REPUBLIK
 INTERNATIONALE EISHOCKEY TURNIERE  
IN DER TSCHECHISCHEN REPUBLIK
  IN TSCHECHIEN 
Die Registrierung ist offenDie Registrierung ist offen!

 FREUNDSCHAFTSSPIELE 

EISHOCKEYFREUNDSCHAFTSSPIELE
UND EISHOCKEY-TOUREN
UND EISHOCKEY-TOUREN
EISHOCKEYFREUNDSCHAFTSSPIELE
IN DER TSCHECHISCHEN REPUBLIK
IN DER TSCHECHISCHEN REPUBLIK
  IN TSCHECHIEN 
Anfrage sendenANFRAGE SENDEN

  SOMMEREISHOCKEYCAMP 

  FÜR KINDER 6 - 13 Jahre 
SOMMEREISHOCKEYCAMP
SOMMEREISHOCKEYCAMP
FÜR KINDER 6 - 13 Jahre
FÜR KINDER 6 - 13 Jahre
IN TSCHECHIEN, STADT DECIN
IN TSCHECHIEN, STADT DECIN
  IN TSCHECHIEN 
ANMELDEN!ANMELDEN
  Buchen Sie Sportanlagen 
  in der Tschechischen Republik 
BUCHEN SIE JETZT SPORTANLAGEN
IN DER TSCHECHISCHEN REPUBLIK
FÜR DAS JAHR 2019!
BUCHEN SIE JETZT SPORTANLAGEN
IN DER TSCHECHISCHEN REPUBLIK
FÜR DAS JAHR 2019!
  für das Jahr 2019! 
Anfrage sendenAnfrage senden

SPORTANLAGE
„BOOKCAMP CUP“

Benešov (deutsch: Beneschau) ist eine Stadt in der Mittelböhmischen Region, 37 km südöstlich von Prag. Sie ist auch Hauptstadt des gleichnamigen „Okres Benešov“ und ein wichtiges Zentrum der Verwaltung, der Bildung, des Verkehrs und des Handels.

 

In Verbindung mit der Festigung der Macht der Přemysliden ließen sich um 1050 die ersten Kolonisten auf dem Karlov-Hügel nieder. Eine Nachricht aus dem 17. Jahrhundert verweist auf eine 1070 bestehende Kirche. Die erste urkundliche Erwähnung von Benešov stammt jedoch erst von 1226, als es im Besitz der Herren von Beneschau war, die hier einen rechteckigen Markt anlegten. 1246 gründete hier der Prager Dompropst Tobias von Benešov, ein Onkel des späteren Prager Bischofs Tobias von Bechin, ein Minoritenklosters. Um 1300 verlegten die Beneschowitzer ihren Sitz auf die nahe Burg Konopischt. Ihr Besitz fiel 1327 an die Herren von Sternberg, deren Wappen bis heute das Stadtwappen von Beneschau ist. 1420 wurde die damals mehrheitlich deutsch besiedelte Stadt von Hussiten erobert und niedergebrannt.

In Beneschau fanden im späten Mittelalter mehrere politische Verhandlungen statt, so z. B. 1451 und 1473, als der böhmische Landtag hier zusammenkam. Im 15. und 16. Jahrhundert erlebte die Stadt einen wirtschaftlichen Aufschwung, vor allem auch durch ihre Lage am Handelsweg von Prag nach Linz. Seit Ende des 16. Jahrhunderts gab es mehrere Besitzerwechsel. Während des Dreißigjährigen Krieges hatte die Bevölkerung wegen durchziehender polnischer und schwedischer Truppen viel zu erleiden. Zur Förderung der Rekatholisierung und Hebung der Bildung gründete Karl Přehořovský von Kvasejowitz 1703 ein Piaristenkolleg mit einem Gymnasium. Im 19. Jahrhundert entwickelte sich Beneschau, das sich 1802 aus der Untertänigkeit freikaufte, zu einem Zentrum der nationalen Wiedergeburt. 1850 wurde es Sitz eines Bezirksgerichts

ie Stadt Benešov besteht aus den Ortsteilen Baba, Bedrč, Benešov, Boušice, Buková Lhota, Červený Dvůr, Dlouhé Pole, Chvojen, Konopiště, Mariánovice, Okrouhlice, Pomněnice, Radíkovice, Úročnice und Vidlákova Lhota.

Sehenswürdigkeiten:

  • Die St.-Anna-Kirche des Piaristenkollegs wurde 1705–1715 nach Plänen des Architekten Giovanni Battista Alliprandi errichtet.
  • Schloss Konopiště, zwei Kilometer westlich der Stadt im Ortsteil Konopiště
  • Alter jüdischer Friedhof und Neuer jüdischer Friedhof

INTERNATIONALE EISHOCKEY TURNIERE
Bookcamp Cup 2018/2019

WIR FREUEN UNS SCHON AUF IHRE ANFRAGEN!

TELEFONE:

+420 733 282 518 (VIBER, WHATSAPP)

+420 775 687 703 (VIBER, WHATSAPP)

EMAIL:

BOOKCAMP.CZ@GMAIL.COM